Rowland S. Howard (R.I.P.)

Gestern Nacht ist Rowland S. Howard gestorben. Mehr als ein Wermutstropfen für den heutigen Abend. Für mich gibt es drei Gitarristen, die mich geprägt haben:

  • Steve Albini
  • Rowland S. Howard &
  • J Mascis.

Hier extra alphabetisch gelistet, weil es in der Gewichtung keine Priorität gibt.

Ein paar kurze Anekdoten:

Allen Bands, Projekten in denen er seinen Gitarrensound einbrachte, haben einen unverwechselbaren Sound. Ich hatte mehrmals das Vergnügen Rowland S. Howard Live zu sehen. Leider nicht mit Birthday Party, aber das erstemal war in Rotterdam mit Crime & The City Solution. Die erste Band, die ich beim Pandoras Box Festival 1985 gesehen hab (ca 50 Bands an zwei Abenden in fünf oder sechs Sälen, die Creme dela Creme der damaligen Indie Szene [Neubauten, Bad Seeds, Nico, Butthole Surfers, Gun Club…] leider findet man kaum etwas zu dem Festival im Netz), daher lange Rede kurzer Sinn, Crime & The City Solution waren der Hit!!! Nachdem Rowlan S. Howard kurze Zeit später ausgestiegen ist, konnte man die vergessen.

Später ich hab ihn nochmal mit These Immortal Souls gesehen, Phänomenal!!! Das war im alten Forum Enger und der gute Mann war die ganze Zeit mit dem Micro am kämpfen, aber er hatt ihm seine Worte eingehaucht.

Ich hab in den letzten Jahren mitbekommen, das er schwer krank ist. Ich hoffe er musste nicht allzu sehr leiden.

Tags: ,

Comments are closed.